Birgit Arentz - Praxis für Ergotherapie in Wuppertal - Kompetenz und Vertrauen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

 
 


Seit 17 Jahren arbeite als Ergotherapeutin ausschließlich mit Kindern.
Dabei habe ich zahlreiche Kinder mit Grob- und Feinmotorikstörungen sowie Konzentrationsstörungen und/oder Hyperaktivität behandelt.





Vertrauen, Kompetenz und Transparenz
stellen die Grundlage meiner Arbeit dar.

Ohne ein Vertrauensverhältnis zum Kind und zu den Eltern sind Fortschritte kaum möglich. Es ist daher selbstverständlich, dass die Eltern bei der Therapie anwesend sein können.
Während der gemeinsamen Behandlung lassen sich viele Fragen klären. Es eröffnen sich Wege um Ihr Kind auch im häuslichen Umfeld zu fördern.

Sehr viele Eltern haben Angst vor der Diagnose ADS/ADHS. Viele Eltern fühlen sich insbesondere von Schulen und Kindergärten und anderen Einrichtungen unter Druck gesetzt.
Während meiner langjährigen Berufserfahrung habe ich  beobachtet, dass nur bei wenigen Kindern tatsächlich ADS/ADHS vorliegt. In meiner Praxis liegen bei über 90 % der konzentrationsgestörten Kinder sogenannte sensomotorische Störungen (Körperschemastörungen). Bei frühem Behandlungsbeginn lassen sich diese Störungen durch einen ergotherapeutischen Befund diagnostizieren und entsprechend ursachenorientiert behandeln. Besonders im Kindergarten- und Grundschulalter lassen sich mit dieser Therapieform nachhaltige Erfolge erzielen.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü